Energy lebt! – auf DAB+

dabradioNur weiss es keiner. Schuld daran sind Ringier und Energy selbst. Statt ewig Trübsal zu blasen und immer wieder über die verlorene UKW-Frequenz zu streiten, sollten sie den Hörern endlich Feuer unterm Arsch machen. Ab 15. Oktober 2009 wird Energy Züri nämlich auf DAB+ empfangbar sein. Energy Züri ist in den Zeitungen zur Zeit vor allem mit Berichten über Solidaritätsaktionen und Rekursen präsent. Wieso stand von der neuen Empfangsmöglichkeit noch nie etwas im Blick? Immer liesst man nur von einer «Übergangsfrequenz», um den nahtlosen Wechsel zu DAB+ zu ermöglichen. Möglich wäre das schon lange! digiradio.blogspot.com schrieb es richtig:

Energy hätte schon im vergangenen Herbst voll darauf setzen sollen, dank Digitalradio zu einem nationalen Privatradio zu werden. Ein halbes Jahr hätte bereits dazu genutzt werden können, die Hörer aktiv auf die neue Empfangsmöglichkeit hinzuweisen.

Doch wo steht Energy heute? Eben. Deshalb wollen wir dem armen Radio mal unter die Arme greifen: Bist du Fan von Energy Züri? Dann kaufe dir umgehend ein DAB+-Radio. Dann hast du ab dem 15. Oktober 2009 nicht nur Energy Züri mit besserer Empfangsqualität, sondern auch noch mx3.ch als Radiosender. Ein DAB-Radio kaufst du in Fachmärkten ab 150 Franken. Bleibt für Energy zu hoffen, dass dieser Aufruf seine Runden macht.

Was ist DAB+?
Die UKW-Frequenzen sind beschränkt. Deshalb wurde ein neues System entwickelt und eingeführt. Es heisst DAB (Digital Audio Broadcasting). Die Qualität ist besser und es können mehrere Sender auf der gleichen Frequenz empfangen werden. Um DAB+ zu empfangen, wird ein DAB+-fähiges Radiogerät benötigt.

Author:
Edgar am October 3, 2009 um 1:02 pm
Kategorie:
Radio
Tags:
 
Diskussion:
2 Comments
RSS-Feed:
  1. Michael

    Zitat “Ein DAB-Radio kaufst du in Fachmärkten ab 150 Franken”
    Bei M-Electronics gibt es ein DAB+ Radio für nur 69.90 Franken!

    Kommentar vom 21. October 2009 um 11:16 pm

  2. Edi http://www.media-blog.ch

    Umso besser ;-) . Oder jetzt gibts ja auch erste Internet-Radios, die über WLAN Internetstationen ansteuern. Die Kosten allerdings noch ein wenig mehr :(

    Kommentar vom 22. October 2009 um 9:08 am

Sorry, the comment form is closed at this time.